Tierfiguren: Tiere für Bauernhof, Safari, Zoo

Es war schon immer beliebt, Kinder anhand von Miniaturwelten spielerisch an die reale Welt heranzuführen. Und da gerade Kinder eine besondere Affinität zu Tieren haben liegt es nahe, das Zusammenleben von Mensch und Tier nachzustellen. Der Spielzeugmarkt bietet eine große Auswahl an Tierfiguren für diese Zwecke. Diese Kinderspielsachen gibt es als Tiere für den Bauernhof, als Tiere für Afrika oder für den Zoo. Aus Kunststoff gibt es sehr naturgetreue Nachbildungen nahezu aller Tierarten. So manches Spielzeugunternehmen macht es sich zur Aufgabe, die Struktur und die Färbung des Felles, der Haut oder des Gefieders so genau wie möglich wiederzugeben. Somit wird manche Tierfigur zum kleinen Meisterwerk und weckt die Sammelleidenschaft von Kindern und Erwachsenen.

Tierfiguren aus Holz

Kinder spielen gern mit Tierfiguren

Neben den Tierfiguren aus Kunststoff, die keine Fragen offen lassen, gibt es auch Tierfiguren aus Holz. Diese dienen nicht der genauen Beschreibung der äußeren Erscheinung der Tiere. Sie sind materialbedingt weniger detailliert, dafür aber von hoher haptischer Wertigkeit.

Die Tierfiguren aus Holz symbolisieren oftmals nur das reale Tier indem sie dessen Haupteigenschaften aufgreifen. Zum Beispiel den langen Hals der Giraffe, die spitzen Ohren der Katze oder den Rüssel des Elefanten. Damit entspricht das Spielzeug in etwa der Auffassungsgabe eines Kleinkindes. So würde ein Kind das Tier auch malerisch darstellen. Jedes Kind weiß sofort, anhand dieser Merkmale, um welches Tier es sich handelt. Und dennoch lassen Tierfiguren aus Holz auf diese Weise Raum für die Fantasie des Kindes. Einen weiteren Vorteil hat die solide Formgebung der Holzfiguren: Diese Kinderspielsachen sind sehr robust und verkraften auch rauere Spielarten.

Ferner sind die meisten Tierfiguren aus Holz mit biologisch unbedenklichen Farben lasiert oder lackiert, und als solche unbedenklich für Kleinkinder.