Vorbereitung für das große Fest: Die Einladungskarte für den Kindergeburtstag

Die Aufregung steigt, denn bald ist es soweit: Ein Jahr ist wieder vergangen und ein kleines Mädchen oder ein kleiner Junge werden bald Geburtstag feiern. Ein Ereignis, das mit zahlreichen Gästen begangen werden soll. Damit alle Verwandten und Freunde wissen, wann und wo gefeiert wird, dürfen die Einladungskarten zum fröhlichen Kindergeburtstag natürlich nicht fehlen.

Individuell gestaltete Einladungskarten für Freunde und Verwandte

Fröhlich bunt sollten die Einladungskarten Kindergeburtstag sein. Die farbenfrohen Karten kann man selbst basteln oder bereits fix und fertig kaufen. Auch gekaufte Einladungskarten können dabei im wahrsten Sinne des Wortes "Gesicht zeigen": Mit einem persönlichen Foto des kleinen Geburtstagskindes verziert, besteht kein Zweifel mehr, wer denn zur großen Feier lädt. Individuell gestaltete Einladungskarten sind ein echter Hingucker, die den Empfänger aufmerksam werden lassen. Mädchen laden ihre Freundinnen mit rosaroten Karten ein, verziert mit Prinzessinnen oder bunten Schmetterlingen. Kleine Jungs schicken ihren Freunden Karten mit abenteuerlustigen Piraten oder Fußballspielern. Mit einer so auffälligen Einladung bedacht, versäumt bestimmt keiner der Gäste das Fest.

Einladungen frühzeitig verschicken und um Rückantwort bitten

Die Auswahl der fröhlichen Einladungskarte macht Kindern und Erwachsenen Spaß. Daher sollte man sie ruhig gemeinsam mit seinem Sprößling vornehmen. Genauso wichtig wie die passende Einladungskarte zum Fest ist die Gästeliste: Oma, Opa, Tanten und Onkel sollen den Kindergeburtstag natürlich nicht versäumen. Wer soll noch mit einer Einladung bedacht werden? Eine Liste aller Verwandten und Freunde hilft, niemanden zu vergessen. Wohnen Verwandte und Freunde weiter weg, muss die Einladung mit der Post verschickt werden. Hierfür sollte man genug Zeit einplanen und die Karten schon frühzeitig vor der Feier versenden. Um eine verbindliche Zu - oder Absage sollte man dabei bitten, so kann das Fest besser geplant werden. Etwa eine Woche vor dem Fest sollten die geladenen Gäste Bescheid sagen, ob sie am großen Tag des kleinen Ehrengastes kommen können oder nicht. Entsprechend können die Mengen an Essen und Getränken vorbereitet werden.

Spielzeug-Blog: Zurück zur Übersicht