Autorennbahn: rasend schnelle Spielzeugautos

Jeder Junge und viele Mädchen lieben Spielzeugautos. Das hat mit der kindlichen Faszination für Bewegung zu tun. Schon früh wird ausprobiert, welches das schnellste Auto ist, welches am weitesten fährt. Der Wettbewerb liegt dem Menschen im Blut: Wer ist größer, stärker, schneller?

Wie toll ist es da, wenn sich Kinder spielerisch messen können zum Beispiel mit einer Autorennbahn. Das Spielzeugauto steht dann stellvertretend für das Kind. Die Freude ist grenzenlos wenn es siegt. Es lernt dabei gleichzeitig, auch mal zu verlieren, denn es gibt nur einen Gewinner.

Autorennbahn für größere Spielkinder

Die Autorennbahn als Spielzeug kann sehr anspruchsvoll sein, wenn sie mit elektrischen Autos und einem komplizierten, ausbaufähigen Straßennetz einhergeht. Da gibt es von der scharfen Kurve, bis zum Salto alles. Diese Art von Spielzeug ist jedoch eher geeignet für größere Kinder und verspielte Erwachsene.

Kinderspielzeug: große Auwahl bei Autorennbahnen

Von der preisgünstigen Autorennbahn aus Kunststoff ist für kleine Kinder eher abzuraten, da das Material oft spröde und brüchig ist und eine Verletzungsgefahr darstellt. Für die kleinen Kinder ist die Autorennbahn aus Holz am besten. Holz ist strapazierfähig, nahezu unzerbrechlich und natürlich. Es gibt keine spitzen Teile oder Kleinteile, die abbrechen können. Die Autorennbahn aus Holz ist extra für Kleinkinder konzipiert und unterliegt deshalb strengen Gesundheitsvorschriften.

Es gibt die Bahnsysteme von unterschiedlichen Firmen mit unterschiedlichen Ausbaumöglichkeiten. Die Straßen können kreativ angelegt werden, da sie in Modulen zum Zusammensetzten kommen. Oftmals werden Spezialelemente wie Brücken oder Kurven und weitere Module extra angeboten. Die passenden Autos können auch schon einmal durch solche von anderen Marken ersetzt werden. Das geht bei der elektrischen Autorennbahn nicht. Mit der Autorennbahn werden Kinderspielsachen zum Animateur rasend schneller spielerischer Wettkämpfe.